Sa 18 JUL

Ostseebad Travemünde

von 7:45 Uhr bis 20:15 Uhr

Reisepreis € 43.-

Sommer, Sonne, Sand und Meer
Sandskulpturen und Promenaden im Ostseebad Travemünde
19 internationale Bildhauer besonderer Art haben in einer unscheinbaren Bootshalle am Travemünder Fischereihafen in über 30 Szenarien eine „Märchenwelt“ aus Sand gezaubert, die eine kleine Reise wert ist. Die bereits zweite Sandskulpturen-Ausstellung Travemünde lädt ein zum Spaziergang durch kunst- und phantasievoll in Szene gesetzte populäre Märchen und regionale Geschichten. Darüber hinaus ist unser Ausflug Gelegenheit zum maritimen Bummel über Trave- und Priwallpromenade der Lübecker Bucht, deren Gesicht mit dem auf der Priwall-Halbinsel inzwischen weitgehend realisierten Projekt „Beach Bay Travemünde“ neue Züge bekommen hat. Reisepreis inklusive Eintritt.

Di 28 JUL

Nordseeheilbad Büsum

von 7:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Fahrpreis € 36.-

Watt'n Meer:
am grünen Strand die Seele baumeln lassen
Was heute eines der beliebtesten Freizeitziele an der Nordsee ist, war bis ins 17. Jahrhundert eine Insel vor der Küste Dithmarschens. Die Rede ist von Büsum, das landfest erst im 19. Jahrhundert steile Karriere vom unscheinbaren Bauern- und Fischerdorf zum populären Nordseebad machte. Traditionelle Krabbenkutter kreuzen heute vor Strandkörben an der in den letzten Jahren runderneuerten Büsumer Wasserkante, die zum Promenadenbummel am Tor zur UNESCO-Weltnaturerbe-Landschaft Wattenmeer lockt. Dem Lockruf folgen auch wir und machen uns nach dem Lockdown auf den Weg zu einem entspannten Sommertag in angespannter Zeit.

Sa 1 AUG

Boltenhagen

von 7:15 Uhr bis 19:45 Uhr

Fahrpreis € 33.-

Ostseebad Boltenhagen
Seebrücke, Strand und Steilküste im Seeheilbad des Klützer Winkel
Wer mal sien Nerven will upfrischen, wer mal sien Sorgen müscht wegwischen, wer plägen will gaut sienen Magen, dei kum getrost nah Boltenhagen“ empfahl Mecklenburgs Starautor Fritz Reuter schon 1859. Dem ist auch heute kaum etwas hinzuzufügen. Allem Wachstum und mancherlei Turbulenzen zum Trotz ist das zweitälteste Ostseebad ein naturnaher Ruhepol fernab mondäner Allüren und spektakulärer Effekthascherei geblieben. Statt dessen werkelt man aktuell an einer neuen Dünenpromenade mit unmittelbarer Ostseeperspektive. Was wir heute als Baustelle in Kauf nehmen müssen, verspricht morgen umso mehr Meer.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.